Staatsminister Markus Ulbig wird Schirmherr der O-SEE Challenge 2016 / XTERRA Europameisterschaft im Cross Triathlon

Staatsminister Markus Ulbig klein Wir freuen uns! Nach Schirmherrschaften durch Ministerpräsident Stanislaw Tillich 2014 (ITU Cross Triathlon Weltmeisterschaft) und Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler 2015 (Deutsche Meisterschaften Cross Triathlon) hat sich mit Staatsminister Markus Ulbig nun ein weiterer hochrangiger Politiker des Freistaates Sachsen zur Übernahme der Schirmherrschaft für die O-SEE Challenge bereit erklärt.

Hier geht es zu unseren Pressemeldungen

Nachtlauf auf Langläufern im Zittauer Gebirge

Am ersten Februarwochenende wird es wieder sportlich im Zittauer Gebirge, nur die Zeit ist anders, als gewohnt. Der Nachtlauf im Skilanglauf wird in Zweier-Mannschaften auf der Grenzwiese in Jonsdorf ausgetragen und startet ab 18 Uhr! Bei dem Skilanglauf-Ereignis können sich alle Generationen messen, ab 18 Uhr starten die Kinder und kurz darauf, ab 19 Uhr geht es für die Jugendlichen und Erwachsenen los.

Es gibt nur ein Problem, der Schnee fehlt leider! Dem geschuldet muss sicherlich kurzfristig entschieden werden, ob das tolle Sportevent stattfinden kann oder nicht.. tendenziell wohl eher nicht!

Mehr Infos findet ihr hier

Weihnachtsgrüße

o see ausfahrt 2015

Liebe O-SEE Family, Freunde des Cross-Triathlon und Multisportanhänger,

wieder verabschiedet sich ein Jahr, das 15. nach der O-SEE Zeitrechnung. Wieder ist viel passiert in Sachen Crosstriathlon - an, im und um den O-SEE: Ein Wahnsinnssommer bescherte uns die heißeste O-SEE Challenge aller Zeiten; die O-SEE war Austragungsort der DTU DM und Sprungbrett für mehr als 10 Athleten für die Teilnahme an der XTERRA-WM auf Maui; die O-SEE Retro hat als Vorprogramm zu eigentlichen Eventwoche nun auch einen festen Platz im Terminkalender gefunden und wird wohl so auch zukünftig „zelebriert“. Und: Der bisher nur als Veranstalterverein bekannte Wasser- und Surfsportverein mauserte sich 2015 mit nun zeitgemäßem Namen "O-SEE Sports e.V." zu einer echten Crosstriathlonhochburg hier in Sachsen, Tendenz steigend. Anlaß um allen „Danke“ zu sagen ist das allemal. Also: „Danke!“ an Euch alle für dieses wiederrum ereignisreiche Sportjahr 2015, „Danke!“ für Eure vielschichtige Unterstützung. Genießt die Feiertage, relaxt etwas, schmiedet Pläne für 2016. Persönliches Glück und Wohlergehen wünscht Euch das O-SEE Orgteam und der O-SEE Sports e.V..

Wir sehen uns sicher hier und da in Sachen Cross-Sport, spätestens jedoch zur O-SEE 2016 /XTERRA European Championship 2016 am 3. Augustwochenende 2016.

Startplatzverkauf für die O-SEE 2016 gut angelaufen, XTERRA-Plätze sind besonders begehrt

AnmeldungSeit zwei Wochen sind die online-Portale zur Anmeldung freigeschaltet. Schon jetzt zeichnet es sich ab, dass die Startplätze über die XTERRA-Distanz – über welche die XTERRA Europameisterschaft 2016 ausgetragen wird, relativ früh ausgebucht sein werden, vermutlich im Mai. Bereits jetzt sind 10 % der Plätze vergeben, weitere 20 % werden von Elitestartern in Anspruch genommen, verbleiben also 280 Plätze. Es wird daher empfohlen, Startplätze über die XTERRA-Distanz frühzeitig zu sichern. Wir weisen bereits jetzt darauf hin, dass eine Aufstockung des Kontingents aus Kapazitätsgründen nicht möglich sein wird.

Auf den Distanzen der O-SEE Kategorie, also O-SEE, Classic, O-SEE Light und O-SEE Team sieht es dagegen noch entspannt aus. Erfahrungsgemäß werden hier die Startplätze relativ gleichmäßig über den Meldezeitraum gebucht. Erfahrungen der letzten beiden Jahre besagen aber auch, dass für diese Kategorien  bis zum Ende der Online-Anmeldefrist mit dem  Ausverkauf der Startplätze gerechnet werden muss.

Dies trifft auch für die X'KIDS zu. Allerdings kommt es hier traditionell erst in den letzen 3 Monaten zum verstärkten „Meldegebaren“.

Es soll nachher keiner sagen, wir hätten keine warnenden Hinweise gegeben. In dem Sinne

O-SEE forever.  XTERRA – Live more!