Wir suchen DICH als Rookie 2018!

O SEE Rookie 2018 web

Du hast Dich für eine (neue) sportliche Herausforderung entschieden oder wolltest schon immer mal an einem Cross-Triathlon teilnehmen, Dir hat nur das „letzte Quäntchen“ Motivation oder Mut gefehlt?

Dann hast Du JETZT die Chance, Dir diesen Wunsch zu erfüllen - und wir helfen Dir dabei:

Read more ...

Watching O-SEE Challenge on Google Earth

Schon gewusst??? Die O-SEE Challenge hat inzwischen Zuschauer aus dem Weltall! :)
Was gibt es für eine Steigerungsform der internationalen Bekanntheit? ... Richtig, wenn man es geschafft hat, als erste Cross Triathlon/XTERRA-Veranstaltung weltweit (wenn nicht gar als erstes Triathlonevent überhaupt) sogar aus dem All sichtbar zu sein. ;). Und dieses Kunststück ist uns tatsächlich 2016 gelungen:
Offensichtlich haben wir unsere Aufbauarbeiten damals so getimt, dass das komplette Veranstaltungsareal am O-SEE inklusive der großen Wechselzone pünktlich zum Google Earth Fototermin fix und fertig aufgebaut war… das ist doch mal ein Timing! Planung in typisch deutscher Gründlichkeit eben ;-). Die Jungs von Google waren mit dem Bildmaterial offensichtlich auch zufrieden und so kann man seit 2017 ungläubig staunend die gestochen scharfe Abbildung des Olbersdorfer Sees im O-SEE Challenge Modus auf Google Earth bewundern.

Also wenn ihr gedanklich schon mal euren perfekten Wechsel visualisiert üben oder einfach von oben sehen wollt, wo die Party am Abend stattfindet, dann schaut bei Google Earth mal zum Olbersdorfer See herunter und staunt!

We are watching you :)

Auftakt für das Orgteam der O-See-Challenge und XTERRA Europameisterschaft 2018

Am 01. Februar trafen sich die Organisatoren der O-See-Challenge und XTERRA Europameisterschaft 2018 im Cross Triathlon zum Jahresauftakt. Der Startschuss für das Team rund um Cheforganisator Dr. Klaus Schwager erfolgte dieses Jahr einen Monat früher als im letzten Jahr. Im Fokus der Gespräche standen vor allem die Strukturen und Zuständigkeiten innerhalb des Orgteam. Wer die Gesichter und Macher der O-See-Challenge sind und welche Neuerungen 2018 anstehen stellen wir euch in den nächsten Wochen vor.

Ausgezeichnete Partner

Unternehmerpreis 2017 Trophäe kleinUnsere langjährigen Sponsoren und Unterstützer die digades GmbH und die Sächsisch-Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft mbH (SOEG) wurden kürzlich ausgezeichnet. Digades wurde vom Ostdeutschen Sparkassenverband (OSV) als „Unternehmen des Jahres 2017“ geehrt. In der Tat ist Digades eines der innovativsten Unternehmen der Region, das Wachstum ist beeindruckend. Der OSV vergibt seit über 20 Jahren die begehrte Auszeichnung an innovative und engagierte Unternehmen und bezeichnet die Preisträger als Mutmacher und Vorbilder. Die SOEG bekam beim Neujahrsempfang des Zittauer Oberbürgermeister im Gerhart-Hauptmann-Theaters den Preis als „Zittauer Unternehmen des Jahres 2017“. Geschäftsführers Ingo Neidhardt nahm die Auszeichnung für die Zittauer Schmalspurbahn entgegen und war sichtlich überrascht. Sein Unternehmen und er bringen nicht nur jedes Jahr über 200.000 Fahrgäste mit viel Dampf ins Zittauer Gebirge und zurück, sondern ist mit seinen innovativen Ideen Motor für den Tourismus einer ganzen Region. Das würdigte auch die Jury aus Vertretern der Kammern, des Oberbürgermeisters und der Wirtschaftsförderung in Zittau.

Wir als Organisatoren der O-SEE Challenge gratulieren Herrn Lutz Berger (digades) und Ingo Neidhardt (SOEG) zu den großartigen Ehrungen! Wir freuen uns, mit diesen Partnern zusammenarbeiten zu dürfen, bedanken uns für die jahrelange Unterstützung der O-SEE Challenge, das Engagement für die Wirtschaft und den Tourismus unser Region. Und natürlich wünschen wir Ihnen ein „Weiter so!“

171123 TOSV PHT20 klein

 MG 8746 klein

 

Visiting the Kingdom – we’re off to Wallonia to the XTERRA Belgium!

Belgien Logo

It’s been decided! XTERRA Belgium is to be event partner of the O-SEE Challenge 2018. After the traditional Christmas winter walk ending at the cosy Kammbaude in Oybin with the owner, Knut, the O-SEE athletes present decided in favour of the Belgians. The secret favourites came out on top against strong competition from Denmark, Switzerland and Poland. We were, after all, already curious about Belgium. In no time at all the Walloons have managed to establish XTERRA Belgium as a highlight on the European tour. The backdrop of the Namur citadel high above the river Maas played, in part, a decisive role. But not just that. The Belgians are a cycling nation and cross-triathlon has 50% to do with cycling, or so it feels. The enthusiasm for this sport can certainly be felt. And they know how to party, too!

So, let’s have a look. Race Director, Florian Badoux and XTERRA veteran Yeray Luxem will like this.

But what does it mean, O-SEE Challenge event partner? Really it doesn’t mean anything more than the fact that we want to build a close and intensive connection with the organisers and event during the year. More precisely:

  1. As a highlight for the year 2018, O-SEE Sports will travel to XTERRA Belgium with as many people as possible and at the same time promote the XTERRA family.
  2. From now on, us O-SEE doers will keep in close contact with the organisers and promoters of XTERRA Belgium and so get some joint promotional activities off the ground.
  3. O-SEE Sports will in return invite representatives of the partner event’s organisational team to XTERRA Germany at the O-SEE.
  4. We will develop personal contacts, share experiences, get to know each other better and maybe even party together and therefore be able to build up a personal rapport with each other.

In 2017 we paired up with XTERRA France as the first ever partner event, and so now we’re carrying on. We’re already looking forward to this season’s highlight, that is of course alongside the O-SEE Challenge itself!