O-SEE inside Part 2

Im zweiten Teil unser Serie „O-SEE inside“ kommt Mr. O-SEE - Klaus Schwager zu Wort. Er hat die O-SEE Challenge im Jahr 2000 mit ins Leben gerufen und ist seit dem der Chef im Orgteam. Gemeinsam mit Frank Heidrich verantwortet er die Eventleitung. Dazu gehören u.a. die Rennleitung, das Orgbüro, der Streckencheck, Partnerschaften/Kommunikation und solche Themen wie Nachhaltigkeit, Innovation, strategische Ausrichtung und Sponsorenbetreuung. Was hier so trocken klingt ist für Klaus, der eigentlich nur mit seinem Spitznamen Benno angesprochen wird, seit 18 Jahren quasi zur Lebensaufgabe geworden. Durch seine Visionen und sein Geschick, das Orgteam zu leiten, ist die O-SEE zu diesem hochkarätigen Cross-Triathlon Event und sportliches Wahrzeichen der Region geworden. Deutsche Meisterschaften, Europameisterschaften und sogar Weltmeisterschaften im Cross-Triathlon gab es schon am Olbersdorfer See. Dieses Jahr wird die O-SEE volljährig und welche Highlights euch erwarten, verrät euch Benno im Video.

Video und Schnitt: Philipp Herfort Photography

Rookie-Bewerbung aus dem hohen Norden

Heute hat sich Andreas aus Hamburg als Rookie für die O-SEE 2018 bei uns beworben und sein kreatives Bewerbungsvideo wollten wir euch nicht vorenthalten. Andreas ist 31 Jahre alt und Mitglied der Elbtriharmonie Hamburg, dem kleinsten und coolsten Amateur Triathlon Team aus Hamburg. Seit 4 Jahren gehören Schwimmtraining, Rennrad und Laufschuhe als fester Bestandteil in seinen Alltag. Letztes Jahr gab er auf der Mitteldistanz sein Debut und möchte dieses Jahr sogar den Ironman Hamburg in Angriff nehmen - seine erste Langdistanz! Den Weg dorthin zelebriert er und wer möchte kann gern mal auf seinem Instagramkanal vorbeischauen. „Hier oben im flachen Norden wird viel gemunkelt“ schreibt Andreas weiter - "Vergiss den Ironman und Hawaii, die wahre Krone holst du dir bei der O-SEE Challenge ...“ Auf gerader Strecke den Elbdeich hoch und runter fahren, die Alster auf dem asphaltierten Spazierwegen umrunden - das kann er als „Flachlandtiroler“ mittlerweile im Schlaf, aber ein Cross-Triathlon mit Matsch, Steigungen und unwegsamen Gelände - das wäre eine absolute neue Herausforderung für ihn und ein super Saisonabschluss.

Möchtest Du auch noch dabei sein? Dann schnell noch einmal unseren Aufruf checken und bis 23.04.2018 bewerben.

Der Zittauer Gebirgslauf steht vor der Tür

Das Zittauer Gebirge ist aus dem Winterschlaf erwacht. Der Frühling zieht ein und die Cross-Saison mit dem ersten großen Highlight im Zittauer Gebirge steht vor der Tür. Mit dem Zittauer Gebirgslauf und Wandertreff wird für die Region direkt um Zittau die Saison eröffnet. Die Traditionsveranstaltung findet auch in diesem Jahr am letzten Aprilwochenende, dem 28./29.04.2018, statt. Neben den Laufwettkämpfen auf den verschiedenen Distanzen, kann auch wieder kräftig gewandert werden. Weiterhin stehen Inline Skaten und geführte Mountainbike Touren auf dem Programm.

Die heiße Phase der Vorbereitungen, sei es organisatorisch oder trainingstechnisch, hat also begonnen. Wer den Zittauer Gebirgslauf live erleben will, sollte nicht lange zögern und sich noch bis zum 15.04. anmelden unter www.zittauer-gebirgslauf.de.

BIG FIVE CHAMPIONS GESUCHT!

big five kleinWie bereits im Jahr 2017 geht eine ganz besondere sportliche Serie in diesem Jahr erneut in der Oberlausitz an den Start. Die Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH präsentiert die „Big Five“ Sportevents in der Oberlausitz gemeinsam. In diesem Jahr werden die Big Five Champions gesucht und beim letzten Rennen der Serie, bei erfolgreicher Teilnahme an allen Rennen, geehrt. Die Platzierung ist dabei nicht entscheidend – Dabeisein zählt! Und zu Gewinnen gibt’s natürlich auch noch Was ;)

Das erste Event ist das anspruchsvolle Spaßrennen an der Neiße, das Neiße Adventure Race. Dieses Teamevent, mit seinen vier verschiedenen Trails, in unterschiedlichen Schwierigkeitskategorien, verlangt gleich zu Beginn der Serie den Sportlern Einiges ab. Ob Extremsportler oder Bürohengst, jeder kann dabei sein und sich auf dem Mountainbike im Gelände, in Laufschuhen auf der Crossstrecke, auf dem Wasser im Schlauchboot oder im Hindernissparcours, beweisen.

Read more ...

O-SEE inside Part 1

Das Organisatoren-Team der O-SEE Challenge besteht aus über 30 Mitgliedern, welche sich auf sieben Ressorts aufteilen. Eventleitung, Strecken/Rettungsdienste, Bau/Logistik, Verpflegung/Catering, Rahmenprogramm, Betreuung/Marketing und Technik - in den nächsten Tagen und Wochen stellen wir euch einige Gesichter des Teams aus einzelnen Bereichen vor und informieren über Highlights der O-SEE 2018.

Den Anfang macht Stefan Holz. Der Saalendorfer ist seit 2017 Mitglied des Orgteams und Verantwortlicher für die Laufstrecke. Seine Herausforderung für 2018 bestand darin, neue Trails als Alternative zur bisherigen traditionellen und seit Jahren in weiten Teilen nahezu unverändert gebliebene Streckenführung zu finden. Ob das gelungen ist? Seht selbst …

Video und Schnitt: Philipp Herfort Photography