Die O-SEE Challenge nachhaltiger gestalten ...

Foto Studienarbeit kleinMit diesem Thema beschäftigt haben sich zwei Studenten des Studienganges "Master Integrierte Managementsysteme" der Hochschule Zittau/Görlitz. Nachhaltigkeit ist in aller Munde, vielfach interpretierbar. Was ist davon für uns relevant und realistisch bzgl. Umsetzbarkeit? Für eine Outdoor-Veranstaltung wie die O-SEE sind das interessante und spannende Fragen. Denn gerade solche Events schöpfen doch Ihre Authentizität aus einem von Nachhaltigkeit geprägtem Erscheinungsbild. Und natürlich ist es für uns auch ein stückweit Herzensangelegenheit, Natur und Umwelt bei der schönsten Nebensache der Welt zu schonen.

3 Monate untersuchten Toni Kern und Sabrina Menzinger im Rahmen einer Studienarbeit, wie man diesem hochkomplexen Thema Herr werden kann und wie Nachhaltigkeit für ein Sport-Event zu definieren ist. Herausgekommen ist ein Handlungsleitfaden mit dem die Organisatoren nun die O-SEE Challenge zu "green Championships" umbauen können - step by step.

Danke auch an Frau Professor Jana Brauweiler sowie Dipl.-Kauffrau Anke Zenker-Hoffmann, welche das Projekt hochschulseitig betreut haben.

Anfang März wird es ein Kick-Off Meeting in der Geschäftsstelle des O-SEE Sports e.V. geben, bei dem Toni und Sabrina das Projekt dem Verein und erinteressierten Öffentlichkeit vorstellen werden.