Sportmesse SPORT FREI sucht das beste Sportfoto im Landkreis Görlitz

Logo M SPORT FREI 8THobbyfotografen der O-SEE Challenge – Das ist Eure Chance! Die O-SEE ist immer wieder Motiv für spektakuläre Sportfotos gewesen. Daher wäre es nicht verwunderlich, wenn der eine oder andere nicht ein Foto auf seiner Festplatte zu lagern hat, was das Zeug hätte, das beste Sportfoto des Landkreises zu werden. Der Fankreis für ein spektakuläres O-SEE Foto wäre groß, was die Chancen beim Online-Voting erheblich steigern würde.  Also – nur Mut.

Sieg, Niederlage, Anspannung, Jubel, Erschöpfung, Freude, Überraschung oder Enttäuschung – Sport besitzt sehr viele Facetten und löst bei Jung bis Alt oft starke Emotionen aus. Ganz gleich was Du in Szene setzen möchtest, nimm an unserem Wettbewerb „Das beste Sportfoto“ teil und zeige uns Deinen Blickwinkel auf den regionalen Sport.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist über www.sport-frei.net/fotowettbewerb möglich. Fotos können noch bis zum 31. März eingesandt werden. Anschließend beginnt die Online-Abstimmung.

Alle Fotos, die am Wettbewerb teilnehmen, werden zur „SPORT-FREI!“, der ersten Sport- und Freizeitmesse in der Oberlausitz, am 21. und 22. Mai 2016 in Löbau ausgestellt. Zusätzlich werden am 22. Mai die Gewinner des Online-Voting auf der Messe mit Preisen ausgezeichnet.

SPORT-FREI! 2016 ist die erste Sport- und Freizeitmesse in der Oberlausitz und findet am 21. und 22. Mai 2016 im Messepark Löbau statt. Weitere Informationen auf www.sport-frei.net.

Winter adé - Die Zeit der Frühlingsläufe steht an

Die recht milde und vor allem schneearme Wintersaison 2015/16 neigt sich dem Ende zu und auch das Wetter lässt immer mal Frühlingsstimmung aufkommen. Aber der Frühling ist vor allem für den Start in die Laufsaison bekannt. Überall in der Region finden in den kommenden Wochen und Monaten Crossläufe statt, so zum Beispiel der Ostritzer Frühjahrslauf, der Zittauer Gebirgslauf, das Neisse-Adventure-Race, der Jonsdorfer Frühlingslauf und viele Weitere. Auf den unterschiedlich langen Strecken ist Kraft, Ausdauer und Koordination gefragt, denn sie führen teilweise über Stock und Stein, querfeldein, bergauf, bergab und auch durch den Matsch und sind alles andere als entspannt. Da kommt garantiert keine lange Weile auf, also Laufschuhe schnüren und schon jetzt fleißig trainieren!!!

Mein Sporttagebuch - Bald findet das erste Lauftraining statt!

O See Post kleinDu möchtest dich auf den Zittauer Gebirgslauf oder die O-SEE Challenge vorbereiten? Dann nutze die Möglichkeit im Rahmen eines Trainingslaufs für den Zittauer Gebirge GPS Laufcup die Strecke zu testen! Die Betreiber des Internet-Portals Mein Sporttagebuch und Veranstalter des Zittauer Gebirge GPS Laufcups, Jens Jankowski und Stephan Morgenstern, bieten am Dienstag, den 22.03.2016, um 18 Uhr einen gemeinsamen Trainingslauf an, bei dem sie zeigen werden, wie Du am Zittauer Gebirge GPS Laufcup teilnehmen kannst. Auch die O-See Laufstrecke ist in dem Cup integriert. Wer eine GPS-Uhr oder ein Android Smartphone mit entsprechender App besitzt, kann problemlos und natürlich stets kostenlos teilnehmen. Alle interessierten Läuferinnen und Läufer ohne GPS-Gerät können natürlich ebenso teilnehmen und sich das Ganze erst mal genauer vorführen lassen. Detaillierte Informationen findet ihr auf der Website unter der Veranstaltungsseite oder auf Facebook.

Mit Menschen. Lauf für Mitmenschlichkeit

Lauf fuer Mitmenschlichkeit PosterA4 quer kleinAm 09.03.16 um 17 Uhr findet in Bautzen der „Lauf für Mitmenschlichkeit“ statt.
Die Idee dazu hatte eine kleine Gruppe von Läufern, die der gefühlten Generalverurteilung, verursacht durch das große Medieninteresse nach dem Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim, etwas entgegensetzen wollen. Damit steht sie sicherlich nicht allein, wie andere Aktionen in der Stadt bewiesen und noch beweisen werden.

Der Lauf möchte wachrütteln und die Bevölkerung dazu aufrufen, sich aktiv mit den derzeitigen Geschehnissen auseinanderzusetzen, noch offensiver Farbe zu bekennen, um der Welt zu zeigen, dass auch die Stadt und die Gemüter farbenfroh und nicht auf ein paar wenige verirrte Geister zu reduzieren sind.

Der Sport möchte dabei das verbindende Element sein zwischen allen sozialen Schichten. Mit Fair Play und der Völkerverständigung transportiert er einen Leitsatz, der auch in allen anderen Lebenslagen verankert bleiben muss.

Respekt und Empathie, die Wahrung der Menschenwürde, gemeinsame Aktivitäten und Ziele, im Kleinen wie im Großen, garantieren den Zusammenhalt einer Gesellschaft.
Dafür steht der „Lauf für Mitmenschlichkeit“.

Start und Ziel ist der Hauptmarkt.
Die Streckenlänge beträgt ca. 5 Km.
Die genaue Route:
Über die Reichenstr. und den Kornmarkt geht es zur Karl-Marx-Str., zum Postplatz, zur Bahnhofstr., Dr.-Peter-Jordan-Str., bis zum Husarenhof, wo sich alle Läufer versammeln.
Weiter geht die Runde über Stieberstr., Löbauer Str., Am Ziegelwall, Am Stadtwall, Dr.-Maria-Grollmuß-Str., Kornmarkt und über die Reichenstraße zurück zum Hauptmarkt.

Teilnehmen kann jeder, ob jung oder alt, trainiert oder untrainiert. Es zählt der Olympische Gedanke.

Nehmen Sie es sportlich und setzen Sie ein Zeichen!

DIGADES - Ein Unternehmen auf das die O-SEE Challenge bauen kann!

Elektronikkuenstler Bild 1 kleinErfreulicherweise kann das Organisationsteam um Dr. Klaus Schwager auch im Jahr 2016 auf das Vorzeigeunternehmen Digades bauen, es wird auch die EM als Premiumsponsor unterstützen.

Ein kleines Interview mit Frau Berger verrät mehr, über die Motivation und die Philosophie des Unternehmens:
 

Nach Premiumsponsor WM nun Premiumsponsor EM -  es muss offensichtlich gute Gründe für das andauernde herausragende Engagement durch das Unternehmen DIGADES geben.

Es ist unserem Unternehmen nicht schwer gefallen, sich sofort wieder als Premiumsponsor zur Verfügung zu stellen, denn wie Sie bereits in Ihrer Frage richtig formuliert haben: "... andauerndes herausragendes Engagement ..." von digades unterstützt "... andauerndes herausragendes Engagement..." von der O-SEE Challenge.

Weiterlesen ...