Triathlon Kinderrangliste

Die Triathlonverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin und Thüringen führen 2017 wieder mit der Mitteldeutschen Kinder- und Jugendrangliste (KRL) eine länderübergreifende Nachwuchswettkampfserie durch.

In 9 Veranstaltungen werden gemäß den gültigen Ordnungen der DTU Triathlonwettkämpfe für die Altersklassen Schüler C, Schüler B und Schüler A, sowie für die Jugend B durchgeführt. Es gelten die für die jeweilige AK vorgeschriebenen Übersetzungsbeschränkungen. Diese sind bei der jeweiligen Veranstaltung zu kontrollieren.

Die Gesamtwertung erfolgt maximal "4 aus 9", d.h. für die Endauswertung erfolgt eine Addition der max. 4 besten Punktwerte. Für die Gesamtwertung müssen mind. 4 Wettkämpfe bestritten werden.

Sieger ist derjenige Athlet mit der höchsten Gesamtpunktzahl. Pro Wettkampf werden die Punkte wie folgt verteilt: 1.-25 Pkt.; 2.-20 Pkt.; 3.-16 Pkt.; 4.-12 Pkt.; 5.-9 Pkt.; 6.-6 Pkt.; 7.-4 Pkt.; 8.-3 Pkt.; 9.-2 Pkt., alle weiteren Starter erhalten 1 Punkt.

Mädchen und Jungen werden getrennt gewertet. Bei Punktgleichheit entscheidet die bessere Platzierung beim Abschluss-Wettkampf.

Die Gesamtsieger jeder Altersklasse erhalten den Titel eines Mitteldeutschen Meisters!

Für die Siegerehrungen der Einzelwettkämpfe ist der jeweilige Veranstalter zuständig. Die Gesamtsiegerehrung findet auf der letzten Veranstaltung der Serie in Cottbus statt.

Alle Wettkämpfer, die im Rahmen der KRL in die Gesamtwertung kommen, werden ausgezeichnet. Die Sieger (Plätze 1-3 je AK, m/w) erhalten Pokale.

Zwischenwertung und Endstand sind im Internet unter www.triathlon-service.de einzusehen.

Unter www.triathlon-kinderrangliste.de findet ihr nähere Informationen zum Regelwerk und der Durchführung der Kinderranglisten-Wettkämpfe.

Besuch im Königreich – auf in die Wallonie zum XTERRA Belgium!

 Belgien Logo

Nun ist es beschlossen: XTERRA Belgium wird Partnerevent der O-SEE Challenge 2018. Traditionell zur Weihnachtswinterwanderung mit abschließendem gemütlichen Beisammensein bei Knut in der Kammbaude Oybin wurde die Entscheidung zugunsten der Belgier durch die anwesenden O-SEE Sportler getroffen. Damit hatte sich der heimliche Favorit gegen Dänemark, Schweiz und Polen durchgesetzt, denn Belgien hat uns schon neugierig gemacht: In kürzester Zeit haben es die Wallonen geschafft, den XTERRA Begium als ein Tourhighlight der European Tour zu etablieren. Die Kulisse der Zitadelle von Namur hoch über der Maas wird dafür mit ausschlaggebend gewesen sein. Aber nicht nur. Die Belgier sind Radsportnation und Cross-Triathlon hat gefühlt zu 50% mit Radfahren zu tun. Die Begeisterung für den Sport spürt man jedenfalls. Und feiern können die auch…

Also schauen wir uns das mal an. Race Director Florian Badoux und XTERRA Dauerbrenner Yeray Luxem wird es gefallen.

Aber was heißt das: Partnerevent der O-SEE? Das heißt eigentlich nichts anderes, als dass wir zu Veranstalter und dem Event in dem Jahr einen engen, einen intensiven Kontakt aufbauen wollen. Heißt konkret:

  1. O-SEE Sports wird sich mit größtmöglicher Teilnehmerzahl zum XTERRA Belgium reisen und so ein Vereinshighlight für 2018 schaffen. Und nebenbei ordentlich Werbung für die XTERRA-Family machen.
  2. Wir O-SEE „Macher“ werden mit den Veranstaltern und Organisatoren des XTERRA Belgium von nun an engen Kontakt halten und so paar gemeinsame Aktionen im Sinne von Promotion auf den Weg bringen.
  3. O-SEE Sports wird im Gegenzug Repräsentanten des Organisationsteams des Partnerevents zum XTERRA Germany an den O-SEE einladen.
  4. Wir werden persönliche Kontakte aufbauen, Erfahrungen austauschen, die „anderen“ etwas näher kennenlernen und vielleicht auch mal gemeinsam feiern und so einen guten Draht zueinander finden.

Die Aktion hatte 2017 mit  XTERRA France als Partnerevent Premiere. Nun also die Fortsetzung. Wir freuen uns schon jetzt auf dieses Highlight der Saison, neben der O-SEE natürlich ;-)

Besuch im Königreich – auf in die Wallonie zum XTERRA Belgium!

 Belgien Logo

Nun ist es beschlossen: XTERRA Belgium wird Partnerevent der O-SEE Challenge 2018. Traditionell zur Weihnachtswinterwanderung mit anschließendem gemütlichen Beisammensein bei Knut in der Kammbaude Oybin wurde die Entscheidung zugunsten der Belgier durch die anwesenden O-SEE Sportler getroffen. Damit hatte sich der heimliche Favorit gegen Dänemark, Schweiz und Polen durchgesetzt, denn Belgien hat uns schon neugierig gemacht: in kürzester Zeit haben es die Wallonen geschafft, den XTERRA Belgium als ein Highlight der European Tour zu etablieren. Die Kulisse der Zitadelle von Namur hoch über der Maas wird dafür mit ausschlaggebend gewesen sein. Aber nicht nur - die Belgier sind eine Radsportnation und Cross-Triathlon hat gefühlt zu 50% mit Radfahren zu tun. Die Begeisterung für den Sport spürt man jedenfalls. Und feiern können sie auch…

Also schauen wir uns das mal an. Race Director Florian Badoux und XTERRA Dauerbrenner Yeray Luxem wird es gefallen.

Aber was bedeutet das "Partnerevent der O-SEE"? Das heißt eigentlich nichts anderes, als dass wir zu Veranstalter und dem Event in dem Jahr einen engen und intensiven Kontakt aufbauen wollen. Heißt konkret:

  1. O-SEE Sports wird mit größtmöglicher Teilnehmerzahl zum XTERRA Belgium reisen und so ein Vereinshighlight für 2018 schaffen. Und nebenbei ordentlich Werbung für die XTERRA-Family machen.
  2. Wir O-SEE „Macher“ werden mit den Veranstaltern und Organisatoren des XTERRA Belgium von nun an engen Kontakt halten und so gemeinsame Aktionen im Sinne von Promotion auf den Weg bringen. 
  3. O-SEE Sports wird im Gegenzug Repräsentanten des Organisationsteams des Partnerevents zum XTERRA Germany an den O-SEE einladen.
  4. Wir werden persönliche Kontakte aufbauen, Erfahrungen austauschen, die „anderen“ etwas näher kennenlernen und vielleicht auch mal gemeinsam feiern und so einen guten Draht zueinander finden.

Die Aktion hatte 2017 mit XTERRA France als Partnerevent Premiere. Nun also die Fortsetzung. Wir freuen uns schon jetzt auf dieses Highlight der Saison, neben der O-SEE-Challenge natürlich ;-)

Messe O-SEE Expo

Die O-SEE Challenge ist nicht nur eine hochklassige internationale Sportveranstaltung für Triathleten, sie entwickelt sich zunehmend auch zum Zuschauermagnet. Entsprechend wächst die Zahl der veranstaltungsbegleitenden Angebote. Eines davon ist die O-SEE EXPO, eine für alle Besucher der O-SEE Challenge kostenlose Freiluft-Messe. Die EXPO findet während der O-SEE Challenge/Deutsche Meisterschaft im Cross Triathlon vom 18. bis 20. August 2017 statt.
Mittendrin zwischen Schwimmstart und Mountainbikestrecke präsentieren sich Sponsoren und Partner der O-SEE Challenge sowie Händler und Hersteller aus dem Bereich vieler Outdoor-Sportarten, vor allem natürlich Schwimmen, Radfahren und Laufen. Aussteller aus den Branchen Reisen, Fitness, Wellness, Gesundheit und Ernährung komplettieren ein abwechslungsreiches Angebot. An drei Ausstellungstagen werden neben den über 1000 Athleten rund 12.000 Zuschauer erwartet.

Es stehen Ausstellungsplätze für mindestens 40 Aussteller zur Verfügung.

Links im Menü finden Sie alle Informationen für Aussteller und die Möglichkeit zur Anmeldung.

O SEE Expo

Anmeldung zur O-SEE CHALLENGE 2010 freigeschaltet

Es ist geschafft: Die neue website ist online und die Online-Anmeldung ist seit heute freigeschaltet. Die ersten Anmeldungen sind bereits eingetrudelt: Mit den Paragrafenrittern ist das erste Team auf der Liste und mit Tim van Daele aus Belgien hat sich bereits ein amtierender Weltmeister (AK25-29) in die Listen eingeschrieben. Ein vielversprechender Auftakt.

Mit der neuen website sind wir nun auch unter www.xterragermany.de erreichbar, ein deutliches Zeichen, dass die O-SEE CHALLENGE und XTERRA für ein und die selbe Sache stehen: für ein Cross-Tria Event der Extra-Klasse.