Wir suchen DICH als Rookie 2018!

O SEE Rookie 2018 web

Du hast Dich für eine (neue) sportliche Herausforderung entschieden oder wolltest schon immer mal an einem Cross-Triathlon teilnehmen, Dir hat nur das „letzte Quäntchen“ Motivation oder Mut gefehlt?

Dann hast Du JETZT die Chance, Dir diesen Wunsch zu erfüllen - und wir helfen Dir dabei:

Weiterlesen ...

Watching O-SEE Challenge on Google Earth

Schon gewusst??? Die O-SEE Challenge hat inzwischen Zuschauer aus dem Weltall! :)
Was gibt es für eine Steigerungsform der internationalen Bekanntheit? ... Richtig, wenn man es geschafft hat, als erste Cross Triathlon/XTERRA-Veranstaltung weltweit (wenn nicht gar als erstes Triathlonevent überhaupt) sogar aus dem All sichtbar zu sein. ;). Und dieses Kunststück ist uns tatsächlich 2016 gelungen:
Offensichtlich haben wir unsere Aufbauarbeiten damals so getimt, dass das komplette Veranstaltungsareal am O-SEE inklusive der großen Wechselzone pünktlich zum Google Earth Fototermin fix und fertig aufgebaut war… das ist doch mal ein Timing! Planung in typisch deutscher Gründlichkeit eben ;-). Die Jungs von Google waren mit dem Bildmaterial offensichtlich auch zufrieden und so kann man seit 2017 ungläubig staunend die gestochen scharfe Abbildung des Olbersdorfer Sees im O-SEE Challenge Modus auf Google Earth bewundern.

Also wenn ihr gedanklich schon mal euren perfekten Wechsel visualisiert üben oder einfach von oben sehen wollt, wo die Party am Abend stattfindet, dann schaut bei Google Earth mal zum Olbersdorfer See herunter und staunt!

We are watching you :)

Auftakt für das Orgteam der O-See-Challenge und XTERRA Europameisterschaft 2018

Am 01. Februar trafen sich die Organisatoren der O-See-Challenge und XTERRA Europameisterschaft 2018 im Cross Triathlon zum Jahresauftakt. Der Startschuss für das Team rund um Cheforganisator Dr. Klaus Schwager erfolgte dieses Jahr einen Monat früher als im letzten Jahr. Im Fokus der Gespräche standen vor allem die Strukturen und Zuständigkeiten innerhalb des Orgteam. Wer die Gesichter und Macher der O-See-Challenge sind und welche Neuerungen 2018 anstehen stellen wir euch in den nächsten Wochen vor.

Ausgezeichnete Partner

Unternehmerpreis 2017 Trophäe kleinUnsere langjährigen Sponsoren und Unterstützer die digades GmbH und die Sächsisch-Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft mbH (SOEG) wurden kürzlich ausgezeichnet. Digades wurde vom Ostdeutschen Sparkassenverband (OSV) als „Unternehmen des Jahres 2017“ geehrt. In der Tat ist Digades eines der innovativsten Unternehmen der Region, das Wachstum ist beeindruckend. Der OSV vergibt seit über 20 Jahren die begehrte Auszeichnung an innovative und engagierte Unternehmen und bezeichnet die Preisträger als Mutmacher und Vorbilder. Die SOEG bekam beim Neujahrsempfang des Zittauer Oberbürgermeister im Gerhart-Hauptmann-Theaters den Preis als „Zittauer Unternehmen des Jahres 2017“. Geschäftsführers Ingo Neidhardt nahm die Auszeichnung für die Zittauer Schmalspurbahn entgegen und war sichtlich überrascht. Sein Unternehmen und er bringen nicht nur jedes Jahr über 200.000 Fahrgäste mit viel Dampf ins Zittauer Gebirge und zurück, sondern ist mit seinen innovativen Ideen Motor für den Tourismus einer ganzen Region. Das würdigte auch die Jury aus Vertretern der Kammern, des Oberbürgermeisters und der Wirtschaftsförderung in Zittau.

Wir als Organisatoren der O-SEE Challenge gratulieren Herrn Lutz Berger (digades) und Ingo Neidhardt (SOEG) zu den großartigen Ehrungen! Wir freuen uns, mit diesen Partnern zusammenarbeiten zu dürfen, bedanken uns für die jahrelange Unterstützung der O-SEE Challenge, das Engagement für die Wirtschaft und den Tourismus unser Region. Und natürlich wünschen wir Ihnen ein „Weiter so!“

171123 TOSV PHT20 klein

 MG 8746 klein

 

Besuch im Königreich – auf in die Wallonie zum XTERRA Belgium!

Belgien Logo

Nun ist es beschlossen: XTERRA Belgium wird Partnerevent der O-SEE Challenge 2018. Traditionell zur Weihnachtswinterwanderung mit anschließendem gemütlichen Beisammensein bei Knut in der Kammbaude Oybin wurde die Entscheidung zugunsten der Belgier durch die anwesenden O-SEE Sportler getroffen. Damit hatte sich der heimliche Favorit gegen Dänemark, Schweiz und Polen durchgesetzt, denn Belgien hat uns schon neugierig gemacht: in kürzester Zeit haben es die Wallonen geschafft, den XTERRA Belgium als ein Highlight der European Tour zu etablieren. Die Kulisse der Zitadelle von Namur hoch über der Maas wird dafür mit ausschlaggebend gewesen sein. Aber nicht nur. Die Belgier sind eine Radsportnation und Cross-Triathlon hat gefühlt zu 50% mit Radfahren zu tun. Die Begeisterung für den Sport spürt man jedenfalls. Und feiern können sie auch…

Also schauen wir uns das mal an. Race Director Florian Badoux und XTERRA Dauerbrenner Yeray Luxem wird es gefallen.

Aber was bedeutet das: Partnerevent der O-SEE? Das heißt eigentlich nichts anderes, als dass wir zu Veranstalter und dem Event in dem Jahr einen engen und intensiven Kontakt aufbauen wollen. Und heißt konkret:

  1. O-SEE Sports wird sich mit größtmöglicher Teilnehmerzahl zum XTERRA Belgium reisen und so ein Vereinshighlight für 2018 schaffen. Und nebenbei ordentlich Werbung für die XTERRA-Family machen.
  2. Wir O-SEE „Macher“ werden mit den Veranstaltern und Organisatoren des XTERRA Belgium von nun an engen Kontakt halten und so gemeinsame Aktionen im Sinne von Promotion auf den Weg bringen. 
  3. O-SEE Sports wird im Gegenzug Repräsentanten des Organisationsteams des Partnerevents zum XTERRA Germany an den O-SEE einladen.
  4. Wir werden persönliche Kontakte  aufbauen, Erfahrungen austauschen, die „anderen“ etwas näher kennenlernen und vielleicht auch mal gemeinsam feiern und so einen guten Draht zueinander finden.

Die Aktion hatte 2017 mit XTERRA France als Partnerevent Premiere. Nun also die Fortsetzung. Wir freuen uns schon jetzt auf dieses Highlight der Saison, neben der O-SEE Challenge natürlich ;-)